Blog

CO₂-Reduk­ti­on durch Neue Tech­no­lo­gien und Prozessoptimierung

Das Erken­nen des Kli­ma­wan­dels hat ein all­ge­mei­nes Umden­ken erzwun­gen. Neue Tech­no­lo­gien sollen helfen, die CO-Emis­si­on massiv zu reduzieren.

Umstei­gen auf erneu­er­ba­re Ener­gie – höchs­tes CO₂-Vermeidungspotential.

Erneu­er­ba­re Ener­gien führen weg von fos­si­len Brenn­stof­fen wie Erdöl, Kohle und Erdgas. Der Umstieg auf die Nut­zung von Ener­gien aus erneu­er­ba­ren Quel­len wie Sonne, Wasser und Wind stellt ein rie­si­ges CO₂-Ver­mei­dungs­po­ten­ti­al dar. Aus diesem Grund ist es Ziel der Bun­des­re­gie­rung, den Anteil von Strom aus erneu­er­ba­rer Ener­gie bis zum Jahr 2050 auf 80% zu erhö­hen. Neben der Ein­spa­rung von lau­fen­den Kosten werden Anschaf­fungs- oder Umrüs­tungs­kos­ten auch finan­zi­ell gefördert.

Als för­de­rungs­fä­hig gelten beispielsweise:

  • Solar­ener­gie durch Solaranlagen.
  • Ener­gie­ge­win­nung durch Ver­bren­nung von Bio­mas­se in bei­spiels­wei­se Pellet- oder Hackschnitzelöfen.
  • Wär­me­pum­pen zur Nut­zung erneu­er­ba­rer Ener­gien aus Wasser, Luft und Erde.

Opti­mie­ren von Prozessen

Maß­nah­men zur Pro­zess­op­ti­mie­rung in Unter­neh­men sind wich­tig, um wert­vol­le Res­sour­cen intel­li­gent und effi­zi­ent ein­zu­set­zen. Des­halb bietet die Opti­mie­rung von Pro­zes­sen und Abläu­fen ein hohes Poten­ti­al zur Reduk­ti­on von CO₂-Emis­sio­nen. Bei­spiels­wei­se kann im Pro­duk­ti­ons­pro­zess anfal­len­de Abwär­me zur Wär­me­ver­sor­gung im Unter­neh­men ver­wen­det werden oder Lie­fe­run­gen gebün­delt und damit Trans­port­we­ge redu­ziert werden. Spre­chen Sie uns bei kon­kre­ten Fra­ge­stel­lun­gen an, damit unsere Pro­zess­ex­per­ten, Inge­nieu­re und Ener­gie­be­ra­ter pas­sen­de Lösungs­an­sät­ze für Sie finden können.