Every Second Counts

EVERY
SECOND
COUNTS

Keine CO₂-Reduktion mehr möglich? Wir gleichen regional aus.

 

CO₂-Ausgleich

Die Klimaerwärmung muss auf weniger als 2 Grad Celsius gehalten werden.

Durch die Emission von Treibhausgasen wie CO₂, Methan oder Lachgas wird das Klima auf der Erde verändert. Der Klimawandel zeigt sich sowohl durch langfristige Klimaänderung als auch durch stetig steigende Durchschnittstemperaturen, verstärkte Klimaschwankungen und Extremwetter mit Stürmen, Überschwemmungen oder Dürre. Um den Klimawandel zu verlangsamen, muss die globale Erderwärmung auf weniger als 2 Grad Celsius gegenüber vorindustriellen Werten gehalten werden.

Angestrebt wird ein maximaler Temperaturanstieg auf 1,5 Grad Celsius über dem vorindustriellen Niveau. Das bedeutet: Der Anstieg der weltweiten Treibhausgasemissionen muss gestoppt werden. Der erste Schritt sollte dabei immer die Vermeidung oder Reduzierung von CO₂-Emission sein.

Global Climate® unterstützt Unternehmen deshalb primär bei

  • Investitionsentscheidungen, die der CO₂-Reduktion dienen

  • der Einführung energiesparender Prozesse oder

  • der Umstellung auf grüne Energieträger

Erst wenn sich Treibhausgase nicht mehr vermeiden und reduzieren lassen, kommt der Ausgleich durch Klimaschutzprojekte in Betracht. Dadurch wird der eigene CO₂-Fußabdruck zwar nicht verringert, doch werden an einem anderen Ort national oder regional durch Ausgleichsprojekte Treibhausgase reduziert.

Wir beraten Sie bei der Auswahl von Klimaschutzprojekten

Sollten nach der Durchführung von CO₂-Reduktionsmaßnahmen immer noch unvermeidbare CO₂-Emissionen verbleiben, beraten wir Sie gerne bei der Auswahl verlässlicher, nachhaltiger und transparenter Klimaschutzprojekte.

Die freiwillige Kompensation von CO₂-Emissionen wird in der Öffentlichkeit gelegentlich als „green-washing“ oder „Ablasshandel “ angesehen. Unsere Meinung dazu ist eindeutig:

Besser ein Klimaschutzprojekt zu unterstützen, als gar nichts zu tun! Allerdings ist es aus Sicht von Global Climate immer besser, direkt in das eigene Unternehmen zu investieren, um neue energiesparende Prozesse, grüne Energieträger und umfassende CO₂-Aufklärung zu tätigen, als einfach nur Zahlungen an Klimaschutzprojekte zu leisten. Mittelfristig ist dies auch für Unternehmen wirtschaftlich und technologisch sinnvoller, damit man vom Wettbewerb und der Konkurrenz nicht abgehängt wird. Unser Fokus liegt dabei auf regionalen deutschen Klimaschutzprojekten. Sie sind besser nachzuvollziehen und zu kontrollieren. Auch kommen sie dem Wunsch vieler in Deutschland ansässiger Unternehmen nach, CO₂ in der Region auszugleichen, in der es von ihrem Unternehmen verursacht wurde.

 

Was ist ein Klimaschutzprojekt?

Der Ausgleich von verursachten CO₂-Emissionen erfolgt über Emissionszertifikate. Sie gleichen dieselbe Emissionsmenge in Klimaschutzprojekten aus, die ein Unternehmen nicht reduzieren kann.

Mit dem Kauf von Zertifikaten werden beispielsweise Projekte zur Förderung erneuerbarer Energien oder zur Wiederaufforstung von Wäldern finanziert. Viele dieser Projekte sind in Schwellen- und Entwicklungsländern angesiedelt.

Global Climate® setzt bei seine Klimaschutzstrategie allerdings auf regionale Klimaschutzprojekte, um das globale Klima zu schützen.

Wir haben uns deshalb auf regionale deutsche Klimaschutzprojekte fokussiert, da sie besser überprüfbar sind und wir in Deutschland ansässigen Unternehmen die Möglichkeit geben möchten, sich regional für das Gemeinwohl einzusetzen.

Neben Klimaschutz leisten die von uns empfohlenen Klimaschutzprojekte ebenfalls einen Beitrag zu nachhaltiger Entwicklung. Jedes von uns empfohlene Projekt ist auf die Erfüllung der von der UN-Generalversammlung verabschiedeten 17 Nachhaltigkeitszielen (Sustainable Development Goals, SDGs) ausgerichtet.
Zudem unterziehen wir unsere Klimaschutzprojekte regelmäßig auch einem persönlichen Review. Dabei legen wir besonderen Wert auf Transparenz und orientieren uns an den Qualitätsvorgaben des Umweltbundesamtes.

Da wir unsere Datenbank ständig aktualisieren, können wir Ihnen gerne auf Wunsch diverse Klimaschutzprojekte empfehlen.

Was ist bei Qualitätsstandards von Klimaschutzprojekten zu beachten?

Die Güte von Qualitätsstandards hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Zu den wichtigsten Kriterien zählen:

Zusätzlichkeit

CO₂-Kompensationsprojekte müssen sicherstellen, dass die Klimaschutzmaßnahme des Projekts ohne die finanziellen Mittel aus dem Verkauf der Zertifikate nicht stattfinden würden. Projekte, die ohnehin durchgeführt worden wären, fallen dadurch nicht unter Kompensationsprojekte. Des Weiteren wird für jedes geplante Kompensationsprojekt zunächst ein Referenzszenario erstellt. Diese sogenannte Baseline zeigt auf, wie sich die Emission von Treibhausgasen ohne die Durchführung des geplanten Klimaschutzprojektes entwickelt hätte. Durch den Vergleich der erwarteten Emissionseinsparung des Klimaschutzprojektes mit der Baseline kann die erreichbare Emissionsminderung berechnet werden.

Permanenz

Eine weitere Voraussetzung für die Güte von Qualitätsstandards ist ihre Dauerhaftigkeit. D.h. eine Mindestdauer muss gewährleistet sein.

Validierung durch Dritte

Alle Projekte müssen durch eine unabhängige Zertifizierungsgesellschaft geprüft werden.

Sie möchten mit uns in Kontakt treten?

Wir sind für Sie da! Sie wünschen weitere Informationen oder haben Fragen an uns? Gerne vereinbaren wir einen Rückruf mit Ihnen oder kontaktieren Sie per Mail.

Kontaktaufnahme bitte per:

14 + 3 =

Copyright 2020, Global Climate® GmbH